Sie sind hier

Ein paar Notizen zu wxWidgets

Heute gabs ein paar Probleme für Mutabor für wxWidgets zu bearbeiten.

Das erste bestand darin, dass der Fokus unter MS Windows nicht zu sehen war. Der Grund ist einfach: Windows erlaubt es nicht, den Rahmen eines Fensters zu ändern. Auch nicht, wenn es nur ein kleiner Teil eines größeren Fensters ist (Kindfenster). Also musste ich die Zeichenroutinen der entsprechenden Klassen so anpassen, dass sie selbst einen Rahmem zeichnen, wenn sie ausgewählt sind :-(.

Das andere Problem liegt an wxStaticText. Damit werden die Unter-/Überschriften einiger Symbole gezeichnet. Allerdings gibts mit dieser Klasse unter Windows auch Probleme: Auch wenn das entsprechende Bit nicht gesetzt wird, wird der Text beim Durchlaufen der einzelnen Symbole mit der Tabulatortaste als eigenes Symbol behandelt. Da das nicht so gedacht ist, musste ich extra eine Klasse von wxStaticText ableiten, die die Fokussierung von der Tastatur aus verbietet.